Wirtschaftliche Bedeutung

Qualitatives Wachstum

Die Landung eines modernen Geschäftsflugzeuges beansprucht mehr Zeit als die eines Kleinflugzeuges. Wachstum im Geschäftsreiseverkehr reduziert also die Bewegungskapazität. Gleichwohl ist dieses Segment interessant. Das zeigt ein Vergleich: Wenn der Regionalflughafen Grenchen seine verbleibende Kapazität, das sind rund 20‘000 Bewegungen pro Jahr, einzig mit Klein- und Schulungsflugzeugen ausschöpft, kann er rund 100‘000 Franken zusätzlichen Cash Flow erwirtschaften. Im Geschäftsreiseverkehr führt die Hälfte dieser Bewegungen zu einem mehr als dreimal höheren zusätzlichen Cash-Flow. Das ist qualitatives Wachstum. Details zu diesen Überlegungen können dem Masterplan 2020 entnommen werden.

Wachstumsmöglichkeiten

Die Flughafeninfrastruktur hat eine vom Bund erteilte Konzession resp. Kapazität von 90‘000 Bewegungen pro Jahr. 2013 zählte man rund 73'331 Bewegungen, rund 5'012 davon waren der Geschäftsfliegerei zuzurechnen. Wenn der Flughafen in diesem Segment wachsen will, braucht es die geplante Pistenverlängerung um 450 Meter nach Osten. Sie erlaubt es, Nutzlast und Reichweite der heute schon hier verkehrenden Geschäftsflugzeuge voll auszunutzen. Dank der Pistenverlängerung können die Geschäftsflugzeuge ökonomisch erfolgreich und effizient, d.h. ökologisch sinnvoll betrieben werden. Das ist für die Flugzeugbetreiber wichtig.

Wirtschaftliche Bedeutung für den Flughafen

Wie jede Unternehmung, so muss auch der Regionalflughafen Grenchen mindestens im Gleichschritt mit dem Markt wachsen. So kann er seine Aufgabe zugunsten der Wirtschaft in der Region wahrnehmen, und so kann er als Arbeitgeber und Unternehmen selbst erfolgreich sein. Der Regionalflughafen Grenchen will vornehmlich in der Geschäftsfliegerei wachsen. Das ist wirtschaftlich interessant. Die fliegerische Aus- und Weiterbildung, Arbeitsflüge, Flugsport und touristischer Verkehr bleiben als Standbeine wichtig.

Bedeutung für die Region

Der Flughafen Grenchen ist ein Impulsgeber für die wirtschaftliche Entwicklung der Region und ein wichtiger Standortvorteil für Unternehmen. Durch den Flughafen verbessert sich die Erreichbarkeit der regionalen Unternehmen. Sowohl die Untenehmen selbst als auch ihre Kunden können durch den Flughafen schneller und wesentlich einfacher reisen bzw. von Grenchen aus erreicht werden. Die gute Anbindung des Flughafens an die Autobahn verstärkt diesen Effekt. Mit dem Projekt Pistenausbau soll der Geschäftsreiseverkehr weiterhin ermöglicht werden und den Unternehmen im Wirtschaftsraum Jura Südfuss die Möglichkeit geboten werden, ihre Absatzmärkte effizienter zu bewirtschaften. Gleichzeitig bleibt die Wertschöpfung in der Region. Die unserem Verein angeschlossenen Firmen sind Nutzer des Geschäftsreiseverkehrs auf dem Flughafen Grenchen. Sie stellen weltweit über 40'000 Arbeitsplätze zur Verfügung, davon über 6000 in der Region.

Sicherheit

Flugzeuggrössen

Der Einsatz grösserer Flugzeuge ist weder geplant, noch möglich. Dazu wäre nicht nur eine Verlängerung, sondern auch eine Verbreiterung der Piste nötig. Das hätte einen Einfluss auf die einzuhaltenden Sicherheitsabstände. Sie wären innerhalb des Flughafenareals gar nicht zu gewährleisten. Zudem sieht die Konzession des Flughafens einen solchen Ausbau nicht vor.

Nachhaltigkeit

Manche Flugzeuge können heute in Grenchen nicht voll betankt werden, weil sie sonst ein zu hohes Abfluggewicht hätten. Solche Flugzeuge können nicht wirtschaftlich betrieben werden. Sie werden Grenchen entweder fernbleiben oder mit wenig Treibstoff starten und auf dem nächstgelegenen grösseren Flughafen volltanken. Ersteres schwächt die internationale Erreichbarkeit der Region und reisst zudem ein Loch in die Kasse des Flughafens, Letzteres ist ökologischer Unsinn, weil Kurzflüge in tiefen Flughöhen stattfinden, mehr Immissionen verursachen und viel Flugbenzin verbrauchen.

Sicherheit

Die Fliegerei gehört zu den sichersten Transportarten überhaupt – auch in Grenchen. Mit der heutigen Pistenlänge können moderne Geschäftsflugzeuge in Grenchen jedoch nur dann sicher betrieben werden, wenn sie mit reduzierter Zuladung (Gewicht) fliegen, als sie eigentlich könnten und zugelassen sind. Damit in Zukunft moderne Geschäftsflugzeuge unter Ausnutzung ihrer vollen Kapazität auf dem Regionalflughafen Grenchen sicher betrieben werden können, braucht es die Pistenverlängerung. Wichtig - eine Pistenanpassung würde auch die Sicherheit des Verkehrs auf dem Autobahnzubringer erhöhen!

Werden Sie ein Freund des Flughafens Grenchen!

Freunde des Flughafens Grenchen

Mit Ihrem Bekenntnis zum Flughafen und zur Aviatik helfen Sie mit, dass der Standortvorteil erhalten und die Chan­cen für die Zukunft gewahrt bleiben. Ihre Daten wer­den vertraulich behandelt, es wird kein Mitgliederbeitrag er­ho­ben. Sie können Ihre Anmeldung zum FFG auch per E-Mail senden an: info@airportgrenchen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! tafel